First-time posters: please review the site's moderation policy

Guten Tag!

Ich hätte bitte eine Frage zu den Arbeitsmarktchancen beim Dolmetschen. Welche Jobmöglichkeiten hat man denn mit einem Master im Konferenzdolmetschen mit der Sprachenkombination Deutsch (A), Russisch (B), Spanisch (B oder C) und Englisch (C) bzw. welche möglichen Arbeitgeber fallen euch spontan ein? Am liebsten wäre mir natürlich in Österreich zu bleiben, hätte aber auch nichts gegen einen mittelfristigen Aufenthalt im Ausland.

Dankeschön!

Liebe Grüße Astrid

Antworten sind willkommen in: Englisch, Spanisch, Russisch und Deutsch

asked 07 Feb '16, 18:16

Astrid%20Hafner's gravatar image

Astrid Hafner
27349


Hallo Astrid,

Am liebsten wäre mir natürlich in Österreich zu bleiben

In Österreich wird es für die deutsche Kabine kaum einen institutionnellen Markt geben. 95% der AIIC Kollegen bieten Englisch als B und arbeiten somit sehr warhscheinlich auf den privaten Markt.

DE A & RU B bietet nur ein Kollege. Zwei andere haben DE A & ES A/B (1 und 2), was weniger als 5% aller AIIC Kollegen in Österreich ausmacht. Die Nachfrage hält sich also nach aller Wahrscheinlichkeit in Grenzen.

Die Parlamentarische Versammlung des Europarates in Straßburg arbeitet in fünf Sprachen: FR, EN, IT, DE, RU (und demnächst TR). Ob 2 Fremdsprachen ohne FR reichen würden, weiss ich nicht.

Und wie schon mal erwähnt, wäre für die EU in Brüssel FR notwendig.

permanent link

answered 08 Feb '16, 05:11

G%C3%A1sp%C3%A1r's gravatar image

Gáspár ♦
6.6k141829

Danke für deine schnelle Antwort! Also wäre es notwendig auf Englisch als B-Sprache umzusteigen, um gute Jobchancen im deutschsprachigen Raum zu haben? Wo kann man denn mit Russisch und Spanisch arbeiten? Ja, die französische Sprache hat mir schon immer sehr gut gefallen und ich möchte sie auf jeden Fall noch lernen, nur bin ich momentan ziemlich mit Englisch beschäftigt. Wie lange sollte man denn ca. einplanen um Englisch, momentan B2-Niveau auf eine passable B-Sprache zu bringen? bzw. Französisch von 0 auf C?

Danke für die Hilfe! :)

(08 Feb '16, 05:59) Astrid Hafner

Wie lange sollte man denn ca. einplanen um Englisch, momentan B2-Niveau auf eine passable B-Sprache zu bringen?

Kurz: Pi mal Daumen, jeweils 6-7 Jahre, eventuell ein bisschen mehr. Andere Diskussionen hier erläutern im Detail wie gut man die B Sprache beherrschen müsste um auf den Markt eine Chance zu haben.

Wo kann man denn mit Russisch und Spanisch arbeiten?

DE<>RU oder DE<>ES sind mit grosser Wahrscheinlichkeit nur einen Nichenmarkt (innerhalb unserer Marktniche Konferenzdolmetschen). Ganzjährig davon zu leben könnte also schwierig sein. Ich muss allerdings gestehen, dass ich den österreichischen Markt nicht kenne. Aber am besten die Dozenten fragen oder beim örtlichen Berufsverband nachfragen. Wenn die Uni diese Sprachkombi zulässt, müssen sie sich doch etwas dabei gedacht haben. Oder es geht etwas unverantwortlich zu...

(08 Feb '16, 07:20) Gáspár ♦
Your answer
toggle preview

Follow this question

By Email:

Once you sign in you will be able to subscribe for any updates here

By RSS:

Answers

Answers and Comments

Markdown Basics

  • *italic* or _italic_
  • **bold** or __bold__
  • link:[text](http://url.com/ "title")
  • image?![alt text](/path/img.jpg "title")
  • numbered list: 1. Foo 2. Bar
  • to add a line break simply add two spaces to where you would like the new line to be.
  • basic HTML tags are also supported

Question tags:

×58
×50
×36

question asked: 07 Feb '16, 18:16

question was seen: 1,238 times

last updated: 08 Feb '16, 07:32

interpreting.info is a community-driven website open to anyone with questions and/or answers about interpreting, i.e. spoken language translation

about | faq | terms of use | privacy policy | content policy | disclaimer | contact us

This collaborative website is sponsored and hosted by AIIC, the International Association of Conference Interpreters.